Projektförderung

Für interdisziplinäre studentische Projekte, welche für alle Studierenden offen zugänglich sind, könnt ihr als Studierende der HBK beim StuPa Fördermittel beantragen. Finanziert werden die Projekte aus einem Teil eures AStA-Beitrags, den ihr jedes Semester zahlt (ca. 10 € pro Semester – genauer Betrag siehe jeweils aktuell gültige Beitragsordnung).

Das StuPa tagt in der Regel einmal im Monat. Dort können eure Anträge besprochen werden. Schickt sie hierfür an den StuPa-Vorstand (stupa@hbk-bs.de). Der AStA kann euch in seinen Sitzungen, Sprechstunden oder per Mail bei Fragen zur Antragstellung unterstützen.

Ablauf / Formalia

Wenn das StuPa deinen Antrag bewilligt hat, kannst du den bewilligten Betrag bis zum 31. März (Ende des Wintersemesters) ausgeben. Du erstellst dann eine Abrechnung (Tabelle mit allen Ausgaben und der Summe), schickst sie mit Belegen und deiner Kontoverbindung an den AStA und bittest um Erstattung. Die Überweisung kann einige Zeit in Anspruch nehmen.

Es können nur Ausgaben erstattet werden, die zuvor im Antrag im Finanzplan aufgeführt waren.

Alle Ausgaben müssen durch Rechungen oder Quittungen belegt sein.

Der StuPa-Vorstand informiert den AStA über beschlossene Projektförderanträge und schickt ihm den Antrag einschließlich Finanzplan sowie den Beschlusstext. Bei der Abrechnung/Erstattung wird vom AStA geprüft, ob die tatsächlichen Ausgaben den im Finanzplan angegebenen entsprechen.

Kriterien

Folgende Kriterien sind der Förderung eines studentischen Projektes dienlich:

Das Projekt sollte

  • nicht aus dem regulären Studienbetrieb entstanden sein.
  • die Möglichkeit der Beteiligung aller Studierenden beinhalten.
  • eine gewisse Außenwirkung für die Studierendenschaft und die HBK erzielen.
  • seinen Initator*innen keinen privaten Gewinn einbringen.

Die genannten Kriterien sind weder als verbindlich noch als endgültig/hinreichend anzusehen. Sie dienen lediglich als Orientierung.

Andere Fördermöglichkeiten

Wenn es sich um Projekte handelt, die zur Steigerung der Qualität der Lehre beitragen, lohnt sich zu überprüfen, ob eine Förderung durch Studienqualitätsmittel (SQM) möglich ist. Das könnten z. B. Workshops oder Ähnliches sein. Lehrende eures Vertrauens oder die jeweilige Geschäftsstelle eures Instituts kann euch diesbezüglich weiter helfen. Zu unterscheiden sind dezentrale Maßnahmen (Maßnahmen, die nur den Studierenden eines Instituts zugute kommen) und zentrale Maßnahmen (Instituts- bzw. Studiengangsübergreifend).

Beim Studierendenwerk können für Kulturprojekte Fördermittel beantragt werden: https://www.stw-on.de/braunschweig/kultur/

Bisher vom StuPa geförderte Projekte

Bisher (Stand Februar 2021) wurden unter anderem folgende Projekte gefördert:

  • Gartenprojekt hbk paradise
  • collective visuality
  • Bricking Through
  • 2 Stunden
  • sendung en vois
  • Projekt „Glänzen“
  • Bock auf CSD
  • Stickerworkshop im MOGI
  • Livestream 141.41.19.7

Desweiteren werden regelmäßig durchgedreht24 sowie das Sommerkino Braunschweig gefördert.